Archiv für Oktober 2016

Kein Gras drüber wachsen lassen! Gegen Nazi-Terror und den rassistischen Normalzustand – Demonstration am 05.11. in Zwickau

Am 04.11.2016 jährt sich die Selbstenttarnung des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) zum fünften Mal. Nirgendwo lässt sich der gesamtgesellschaftliche Rassismus in Deutschland derart deutlich aufzeigen, wie an den Taten des NSU und deren Aufarbeitung. Das Kerntrio, das jahrelang „unentdeckt“ durch die Bundesrepublik ziehen konnte, war verantwortlich für mindestens neun rassistische Morde.
Anlässlich des Jahrestages rufen antifaschistische Gruppen bundesweit zu einer Demonstration nach Zwickau auf, wo die rassistischen Strukturen und das Umfeld des NSU die Morde ermöglicht haben. Ziel ist es damit an die Opfer der Mord- und Anschlagsserie des NSU zu erinnern und gegen den rassistischen Alltag in Zwickau, in Sachsen und deutschlandweit, auf die Straße zu gehen.

Wir rufen ebenfalls dazu auf sich zusammen zu schließen und am 05.11. nach Zwickau zu fahren. Wir unterstützen den herausragenden Aufruf des „irgendwo in Deutschland“-Bündnis. (Absolute Leseempfehlung!)

Bundesweite Demonstration gegen Nazi-Terror und den rassistischen Normalzustand | 05.11. | 14.00 Uhr | Bahnhof Zwickau